Bittere Niederlage für die AH

Die AH waren am Sonntag beim VfL Lohbrügge zu Gast und verloren trotz eines guten Auftritts unglücklich mit 1-3 (1-0).

DDie Partie war gerade erst angepfiffen, da sorgten die Glinder auch schon für den ersten Paukenschlag. Robert setzte sich geschmeidig gegen seinen Gegenspieler durch und passte den Ball zu Ivo, der die Pille einmal mitnahm und vor dem Keeper eiskalt vollstreckte. Nun war Lohbrügge gefordert. Doch den Gastgebern fiel gegen sehr gut organisierte Glinder nichts ein, so dass klare Chancen in der kompletten ersten Hälfte ausblieben. Vielmehr war es der TSV, der immer wieder schnell nach vorn spielte und so zu Gelegenheiten kam.

Nach dem Wechsel sahen die Zuschauer zunächst ein unverändertes Bild. Lohbrügge biss sich an der Defensive der AH die Zähne aus und kam so kaum einmal gefährlich vor Jürgens Tor. Ganz anderes Bild dagegen auf der anderen Seite. Zunächst kann Ivo nach Zuspiel von Ouzo das 2-0 machen und nur kurze Zeit später muss John nach starkem Pass von Ivo für die Vorentscheidung sorgen. Doch wie so oft im Fußball, wenn du vorn die Dinger nicht machst, dann wird das hinten bestraft. Doppelt bitter ist dabei, dass die Heimmannschaft dafür gar nicht viel getan hat, sondern die AH ordentlich mitgeholfen haben. Einen scheinbar harmlosen Ball an der Eckfahne will Rodl klären, schießt dabei aber Rico an und der Ball landet so beim Gegenspieler. Dieser legt den Ball einmal quer und der Angreifer trifft aus halbrechter Position mit der Pike zum überraschenden Ausgleich. Es sollte jedoch noch schlimmer kommen. Einen Freistoß von der Strafraumgrenze wurde erst von Maik und dann auch noch von Rodl so unglücklich abgefälscht, dass der Ball erneut ins Tor trudelte. Damit brachten sich die Glinder mit zwei vermeidbaren Gegentoren um den verdienten Lohn. Als die AH nochmal alles nach vorn warfen, traf Lohbrügge in der Schlussminute schließlich zum 3-1-Endstand.

Fazit: Starke Vorstellung der gesamten Mannschaft, die leider nicht belohnt wurde. Treten die  AH in jedem Spiel so auf, dann werden die nötigen Punkte kommen.

Torfolge:

0-1 (2.) Ivo (Vorlage: Robert)

1-1 (54.)

2-1 (63.)

3-1 (70.)

Aufstellung: Jürgen, Rodl, Maik, Wichi, Rico, Dirk, Ivo, John, Davit, Robert, Ouzo (Dietz)