Schmeichelhafter Punkt für die AH

Nach dem starken Auftritt bei Lohbrügge wollten die AH im Heimspiel gegen Aufsteiger MSV Hamburg den ersten Dreier einfahren. Nach einer enttäuschenden Vorstellung durften sich die Glinder nach dem 2-2 (1-0) zumindest über einen Punkt freuen.

Die Mümmelmannsberger bestimmten von Beginn an das Spiel und ließen Glinde kam aus der eigenen Hälfte kommen. So dauerte es nicht lange, bis der Ball zum ersten Mal im Netz des TSV landete. Doch der Treffer wurde wegen Abseits aberkannt. Die AH liefen die komplette erste Hälfte nur hinterher und sorgten zudem im Spiel nach vorn kaum für Entlastung. So war es den abschlussschwachen Gästen und Falle im Tor zu verdanken, dass trotzdem hinten die Null stand. Kurz vor der Pause setzte sich Ivo dann mal auf der linken Seite durch und seine Flanke fälschte der Innenverteidiger per Bogenlampe ins eigene Tor ab. Ohne eine einzige richtige Torchance 1-0 geführt - das war dann auch das Beste am ersten Abschnitt.

Die Passivität der AH setzte sich zunächst unverändert fort. Nach einem Eckball und anschließendem Kopfball stand der Angreifer vom MSV einen Meter vor dem Tor ganz allein und schob den Ball so ohne Gegenwehr über die Linie. Nur wenige Minuten später war die Partie gedreht. Ein Schuss von der Strafraumgrenze wurde so unglücklich abgefälscht, dass Falle im Tor ohne Abwehrchance war. Nach dem Rückstand begannen die Glinder sich gegen die Nierderlage zu wehren, auch wenn das Spiel weiterhin nicht schön anzusehen war. Einen guten Abschluss von Robert kratzte der Keeper noch stark aus dem Eck, ehe er  die AH danach zurück ins Spiel brachte. Eine harmlose Kopfball-Hereingabe von John hatte der Torwart bereits aufgenommen. Dann ließ er den Ball jedoch wieder fallen, Otto stand goldrichtig und schob die Kugel ins leere Tor. In der Schlussphase ging es hin und her. Zunächst war es erneut Falle, der kurz vor dem Ende im 1gegen1 die Oberhand behielt. In der Schlussminute ergab sich für den TSV wie aus dem Nichts die Möglichkeit, die Partie komplett auf den Kopf zu stellen, doch Ottos Abschluss ging übers Tor.

Fazit: Für die AH nach einer schwachen Leistung dank zweier Geschenke der Gäste ein Punktgewinn!

Torfolge:

1-0 (31.) Eigentor (Vorlage: Ivo)

1-1 (38.)

1-2 (41.)

2-2 (58.) Otto

Aufstellung: Falle, Maik, Wichi, Rodl, Rico, Laggo, Dirk, John, Ivo, Robert, Ouzo (Andi, Otto, Severin, Dietz)