Niederlage und Punktgewinn gegen die Topteams

In der englischen Woche zum Jahresende hatten die AH am Sonntag Ligaprimus SC Condor zu Gast und mussten zudem am gestrigen Mittwoch zum Nachholspiel beim Tabellenzweiten Bramfelder SV antreten. Während es gegen Condor beim 0-4 nichts zu holen gab, erkämpften sich die Glinder gestern dank einer starken Schlussphase ein 2-2.

Nach der 1-7-Klatsche im Hinspiel waren die Glinder gegen Condor auf Wiedergutmachung aus und wollten zeigen, dass sie es besser können. Die Partie nahm dabei den erwarteten Verlauf. Glinde überließ dem Gegner den Ball - ob freiwillig oder nicht sei mal dahingestellt - und versuchte, hinten so wenig wie möglich zuzulassen. Dies klappte 25 Minuten richtig gut, ehe Glinde innerhalb von 3 Minuten zweimal nicht aufpasste und die Gäste das eiskalt zur 2-0 Führung ausnutzten. Auf der anderen Seite sorgten insbesondere Davit über die linke Seite und Robert im Sturmzentrum immer wieder für Entlastung, doch wenn man ehrlich ist, dann war häufig am Strafraum Endstation und der Torwart von Condor musste kaum einmal eingreifen.

Die zweite Hälfte war dann weniger ansehnlich als noch der erste Abschnitt. Condor ließ Ball und Gegner laufen, doch dank guter Defensivarbeit ließen die AH nur wenig Chancen zu. So sorgten zwei Geschenke für den Endstand. Erst geriet ein Abwurf von Norman zu kurz, der Angreifer ging dazwischen und flankte auf seinen Sturmpartner, der mühelos einnicken konnte und in der Schlussminute führte schließlich ein unnötiger Ballverlust noch zum 0-4.

Fazit: Gut gearbeitet! Aber gegen die Übermannschaft der Liga war nichts zu holen!

Torfolge:

0-1 (25.)

0-2 (28.)

0-3 (46.)

0-4  (70.)

Aufstellung: Norman, Rico, Andi, Laggo, John, Dirk, Davit, Jörg, Ivo, Otto, Robert (Ouzo, Severin, Dietz)

 

Nach der Pleite gegen Condor ging es für die auswärts noch punktlosen Glinder zum Bramfelder SV. Aufgrund von 3 Spielen in 6 Tagen wechselte der Trainer munter durch. So rutschte u.a. Cello in die Startelf (Danke fürs Aushelfen!) und Neuzugang Hardy Brüning kam ohne jegliches Training zu seinem ersten Einsatz. Um es vorweg zu nehmen: Fußballerisch ordentlich, körperliche Defizite waren aber deutlich erkennbar!

Die Glinder kamen zwar gut in die Partie, gerieten jedoch aufgrund eines kapitalen Fehlers früh in Rückstand. Andi und Laggo machten wie Mittwochs zur Trainingszeit üblich eine Passübung, bis der Gegner dazwischen ging, vor dem Tor quer legte und sein Mitspieler konnte einschieben. Wer nun dachte, dass die Partie eine klare Sache für die Heimmannschaft werden würde, der sah sich getäuscht. Glinde ließ hinten kaum etwas zu. In Kombination mit dem behäbigen Spiel des Favoriten wurde es kaum einmal gefährlich vor Falles Kasten. Vielmehr hätten Robert und Otto, dessen Abschluss vom Innenpfosten wieder ins Feld sprang, für den Ausgleich sorgen können. So ging es mit der knappen Führung für Bramfeld in die Kabinen.

Nach dem Wechsel versuchten die Gastgeber mehr Druck zu machen und so für die Vorentscheidung zu sorgen. Nachdem die AH aber erneut nur wenig zuließen, schien diese eine knappe Viertelstunde vor Schluss gefallen zu sein. Einen langen Ball ließen die Glinder bis an den zweiten Pfosten durchrutschen, Hereingabe in die Mitte und erneut konnte ein Bramfelder ungehindert einschieben. Die Glinder ließen sich davon aber nicht beeindrucken und sorgten ihrerseits umgehend für den Anschluss. Hardy wurde auf der linken Seite gut freigespielt, seine Hereingabe wollte der Abwehrspieler vor Ivo klären, beförderte dabei aber die Kugel ins eigene Netz. Während die Gastgeber sich wohl schon zu sicher waren, wollten die AH nun den Ausgleich erzwingen. Nach einem Schussversuch von Ouzo war es schließlich Dirk, der im Strafraum am schnellsten schaltete und dabei rüdewink von den Beinen geholt wurde. Den berechtigten Elfer verwandelte Ivo sicher zum 2-2. Da in den Schlussminuten nichts mehr passierte, nahmen die AH einen völlig verdienten Punkt mit nach Hause.

Fazit: Gut gespielt, Moral bewiesen und endlich mal dafür belohnt!

Torfolge:

1-0 (7.)

2-0 (57.)

2-1 (61.) Eigentor (Vorlage: Hardy)

2-2 (65.) Ivo FE (Dirk)

Aufstellung: Falle, Severin, Andi, Laggo, John, Hardy, Cello, Jörg, Ouzo, Otto, Robert (Ivo, Dirk)

 

Zum Abschluss der englischen Woche geht es für die AH am morgigen Freitag zum letzten Punktspiel dieses Jahres zu unseren Freunden nach Berne und einen Tag später geschlossen zur Weihnachtsfeier nach Havighorst...Berichte folgen, soweit der Schreiberling sich erinnern kannwink