AH schnuppert an der Sensation

Die Losfee trug in diesem Jahr bei der Auslosung der ersten Pokalrunde keine Glinder Farben. Schließlich musste die AH auswärts beim Tabellenzweiten der letzten Saison USC Paloma antreten. Dabei wehrten sich die Glinder lange und zwangen den Favoriten in die Verlängerung, mussten sich am Ende aber mit 1-4 geschlagen geben.

Nach einer langen Vorbereitung unter dem neuen Schleifer Woller (Anm. d. Red.: Der Felix Magath des TSV Glinde) ging die AH gut gerüstet in die Partie. Und die harten Einheiten sollten sich zu Beginn auszahlen. Die Glinder waren körperlich voll da, ließen defensiv nichts anbrennen und stellten die Palomaten damit vor große Probleme. Dabei konzentrierte sich der TSV nicht nur aufs Verteidigen, sondern ließ den Ball immer wieder gekonnt durch die eigenen Reihen laufen und sorgte damit für Entlastung. Gefährlich wurde es jedoch häufig nur nach Standards. Je zweimal scheiterten Robert per Freistoß und Dirk nach Hereingaben von außen. Wie aus dem Nichts stand es dann jedoch plötzlich 1-0 für Paloma. Ein langer Ball aus der eigenen Hälfte auf den stark abseitsverdächtigen Angreifer des USC und dieser verwandelte nach einem Tänzchen mit Norman cool zur Führung. Damit ging es in die Kabinen.

Im zweiten Abschnitt war von einem Klassenunterschied nach wie vor nichts zu sehen. Die AH spielten bis zum Strafraum weiterhin äußerst gefällig, schafften es aber selten gefährliche Aktionen heraus zu spielen. So musste der Gegner helfen. Die Ginder hatten Paloma einmal mehr in der eigenen Hälfte gut zugestellt. Dadurch spielte der Torwart den Ball genau in die Füße von Robert, der jedoch zu überhastet abschloss und so die größte Chance zum Ausgleich vergab. Da die AH nun weiter aufmachten ergaben sich für die Heimmannschaft Räume. Doch entweder war irgendwie ein Abwehrbein dazwischen oder Norman im Kasten war auf der Hut. Daher bliebt es bis zum Ende spannend und Glinde gelang quasi mit dem Schlusspfiff doch noch der Ausgleich. Nach einer Hereingabe von rechts rutschte der Ball bis zu unserer Leihgabe aus der Zweiten Simon (Anm: Danke fürs spontane Kommen!) durch, der den Ball unhaltbar unten links versenkte - Verlängerung!

Diese begann aus Glinder Sicht äußerst unglücklich. Den ersten Schuss aufs Tor fälschte Robert so unglücklich ab, dass der Ball für Norman nicht mehr erreichbar war. Danach merkte man bei vielen Glinder Spielern dann doch den Aufwand der ersten 70 Minuten. Zudem fehlten aufgrund des Tests zwei Tage zuvor gegen VfL 93 Hamburg (Anm.: 1-0 Sieg!) vielleicht ein paar Körner, um nochmals zurück zu schlagen. In der zweiten Hälfte der Verlängerung wurde es dann aus TSV-Sicht leider doch noch deutlich, als Paloma mti zwei weiteren Treffern den Sack zumachte. Damit ist die Pokal-Saison für die AH bereits beendet und man kann sich voll auf die Liga konzentrieren. Hier steht am kommenden Sonntag das erste Spiel beim SVNA an.

Torfolge:

1-0 (27.)

1-1 (69.) Simon Patzwald

2-1 (76.)

3-1 (82.)

4-1 (86.)

Aufstellung: Norman, Andi, Wichi, Rodl, Rico, Dirk, Schnauer, Robert, Ivo, John, Ouzo (Dietz, Simon, Dimi, Paul)