Tabellenführung wieder dahin

Die Tabellenführung der AH hielt gerade mal eine Woche und da ist sie auch schon wieder hin.crying Denn nach dem 2-2 (2-1) Unentschieden gegen den TSV Wandsetal und dem gleichzeitigen Erfolg der Curslacker rutschten die Glinder wieder auf den zweiten Tabellenplatz.

Gegen die Gäste aus Hamburg hatten die AH noch einiges gut zu machen. Denn das Hinspiel verloren die Glinder nach einer völlig desolaten zweiten Hälfte verdient mit 1-3. Dementsprechend motiviert gingen die AH ins Spiel und hätten schon nach wenigen Minuten in Führung gehen können. Doch Otto zielte freistehend genau auf den Torwart. Während Glinde bemüht war, dass Spiel zu machen und so zum Torerfolg zu kommen, versuchten die Wandsetaler mit langen Bällen ihr Glück. Einen dieser Bälle wollte Robert vor dem Angreifer abfangen, verlor den Zweikampf jedoch und so stand es wie aus dem Nichts 0-1. Zwei Minuten später konnten die Gäste froh sein überhaupt noch mit 11 Mann auf dem Platz zu stehen. Nach einem üblen Foul des letzten Mannes an Ouzo hätte es eigentlich Rot geben müssen. Während für Ouzo die Partie damit beendet war, ließ der Schiedsrichter seine Karten komplett in der Tasche und es gab "nur" Freistoß, den Robert jedoch verzog. Die AH ließen sich davon zunächst nicht beeindrucken und kamen in der 24. Minute zum verdienten Ausgleich. John sah im Zentrum Dirk und der traf aus zentraler Position ins linke untere Eck. Danach hatte zunächst Wandsetal die große Chance auf die erneute Führung. Doch Falle tauchte so schnell ab wie ein 20-jähriger und verhinderte so mit einer klasse Parade den erneuten Rückstand. Als beide Mannschaften bereits auf den Pausenpfiff warteten gingen die Glinder plötzlich in Führung. John brachte einen Einwurf zu unserem Winterneuzugang Christian, der einfach mal aus dem Halbfeld in die Mitte flankte. Ivo ging zwar zum Ball, kam aber nicht mehr dran und so fiel die Kugel ins lange Eck.

Im zweiten Abschnitt änderte sich am Spielverlauf nur wenig. Glinde spielte und Wandsetal wartete in der eigenen Hälfte, um nach Ballgewinn möglichst schnell umzuschalten. Anders als noch in der ersten Hälfte kamen die AH aber so gut wie gar nicht mehr zu Torchancen. Meistens war am Sechzehner Endstation. Dann hatten die Gäste erneut Glück mit einer Entscheidung des Schiedsrichters. Einen langen Ball von Dirk auf den durchstartenden Ivo pflückte der Libero von Wandsetal mit der Hand runter. Diesmal gabs sogar eine Karte, aber leider nur Gelb. Und es sollte noch schlimmer kommen, denn auf der Gegenseite nutzte der Stürmer eine Unachtsamkeit in der Glinder Abwehr eiskalt zum Ausgleich. Gegen müder werdende Gäste, die kurz vor Schluss aufgrund einer Gelb-Roten Karte wegen Meckerns auch noch zu zehnt auskommen mussten, drängten die Glinder auf den Siegtreffer. Und dieser lag tatsächlich in der Luft, aber Dirks Kopfball in letzter Minute streifte nur die Unterkante der Latte und landete von dort aus vor der Linie.

Damit ärgerte Wandsetal die AH erneut. Von lediglich 12 Gegentreffern in dieser Saison mussten die AH in zwei Spielen 5 Tore der Gäste hinnehmen. Am Ende bleibt festzuhalten, dass der Punkt für clever spielende Wandsetaler nicht unverdient war. Denn insbesondere in der zweiten Hälfte blieben gefährliche Abschlüsse der Glinder mangelware. Das war zu wenig, um Tabellenführer zu bleiben.

Torfolge:

0-1 (17.)

1-1 (24.) Dirk (Vorlage: John)

2-1 (34.) Christian (John)

2-2 (48.)

Aufstellung: Falle, Rodl, Robert, Kevin, Rico, Dirk, Ivo, John, Otto, Ouzo, Davit (Christian, Schnauer, Paul)