AH holt Punkt zum Auftakt

Zehn Tage nach dem 2:2 im Testspiel standen sich die Mannschaften aus Glinde und Berne am 1. Spieltag wieder gegenüber. Bei bestem Fußballwetter setzte Glindes Aufstiegstrainer Frank Woller auf das gewohnte 3-5-2. Mit Jan Dreyer brachte er einen Neuzugang von Beginn an.

Zu Beginn tasteten sich beide Mannschaften ab und waren darauf bedacht, in der Defensive keine Chancen zuzulassen. In der 15. Minute ging Berne nach der ersten Standardsituation in Führung. Ein Berner Spieler wurde am zweiten Pfosten aus den Augen verloren, er legte den Ball in die Mitte, wo der Mittelstürmer keine Probleme hatte, den Ball im Tor unterzubringen. Glinde antwortete mit mehr Offensivdrang. Dieser wurde in der 20. Minute belohnt. Dirk Peuckert bediente John Wehner mit einem schönen Pass in die Nahtstelle der Berner Hintermannschaft. Nur 10 Minuten später versuchte die Glinder Abwehr auf Abseits zu spieler, was gründlich misslang. Bernes Außenspieler ließ sich die Chance nicht entgehen und schoss den Ball souverän aus 16 Metern ins rechte Eck.

Die zweite Halbzeit begann mit einer verunglückten Flanke von Severin Zawadzki ans Lattenkreuz. Dies schien der Weckruf für Berne gewesen zu sein, die fortan das Spielgeschehen bestimmten, ohne wirklich zwingend vors Tor der Glinder zu kommen. Glinder Torchancen wurden häufig durch taktische Fouls schon im Keim erstickt. Bis in der 64. Minute Bernes Abwehrspieler im Strafraum etwas ungestüm zu Werke ging und Jan Dreyer foulte. Den fälligen Elfmeter verwandelte Robert Brüning souverän. In der letzten Minute hatte Glinde noch die Chance auf den Siegtreffer. Nach einer Freistoßflanke ging der anschließende Kopfball allerdings knapp am rechten Pfosten vorbei.

So blieb es letztendlich beim leistungsgerechten Unentschieden.

 

Aufstellung: Falle, Enrico, Robert, Laggo, Schnauer, Dirk, Christian, Ivo, John, Jan, Ouzo (Severin, Kevin, Paul)