AH nimmt einen Punkt mit aus Bramfeld

Bei Italienisch blauen Himmel hat es uns am Sonntag zum Auswärtsspiel nach Bramfeld verschlagen.

Interimstrainer Ouzo reiste mit einer stark dezimierten Mannaschaft an, die sich quasi von alleine aufstellte, da die Ergänzungsspieler auch mehr oder weniger  angeschlagen waren.

 

Nichtsdestotrotz haben wir uns vorgenommen die Punkte mit nach Glinde zu nehmen. Die Anfangsphase hat schnell gezeigt, hier steht heute eine Truppe auf dem Platz die das auch umsetzen kann. Es wurden viele gute Torchancen herausgespielt, dabei liegt die Betonung auf, herausgespielt, leider haben wir mal wieder das Toreschießen vergessen. Wie es manchmal im Fußball so ist, wird das irgendwann bestraft, zwei individuelle Fehler zum Ende der ersten Halbzeit, haben dann Bramfeld 2 zu 0 in Front gebracht. In der Pause haben wir uns vorgenommen, dass Ding in der zweiten Halbzeit nochmal richtig intensiv anzugehen.

Die erste Viertelstunde nach der Pause, haben wir ein regelrechtes Feuerwerk abgebrannt, aber leider trotz größter Torchancen wieder kein Tor erzielt. Eine ausgelassene Torchance erinnerte ein bisschen an Hinterseer im Derby!

Jetzt waren die Kräfte langsam aufgebraucht und Bramfeld hätte eigentlich auf 3 zu 0 wegziehen können, über einen Elfmeterpfiff gegen uns, hätten wir uns wirklich nicht beschweren können.

Um uns nochmal etwas Leben einzuhauchen, kommt unser Interimstrainer Ouzo, mit einer grandiosen Einwechslung um die Ecke!

Celly kommt ins Spiel und wird als Stürmer eingesetzt, ja als Stürmer! Die Bramfelder Abwehr war anscheinend so verwirrt, dass er in der 61min. kurz mit der Hüfte gewackelt hat und ein schönes Tor ins kurze Eck erzielte. Jetzt geht noch was, sofort war die Mannschaft wieder da und es wurde die zweite Luft gezogen. Ivo dribbelte in alter Spielmacher Manier, a la Icke Hässler durch Abwehrreihen der Bramfelder und konnte nur durch ein Foul gestoppt werden. Der fällige Freistoß wurde von Rico Nuelken zauberhaft ins Tor gezirkelt, unfassbar 2 zu 2! Wer hätte das noch gedacht. Am Ende hatten Bramfeld und auch noch Glinde die Chance zum Sieg, aber es blieb beim 2 zu 2.

Fazit: Eine starke Mannschafstleistung, mit einer grossen Portion Moral, haben uns einen mehr als verdienten Punkt beschert. Ich bin der Meinung, wären wir heute in Führung gegangen, dann hätten wir drei Punkte mitgenommen.

Aufstellung: Falinski, Laszko, Rodenberg, Enrico Schaffernicht, Schnauer, Nuelken, Wackeroth, Dietz, Gniech, Beelitz, Otto (Schmidt, Ouzo)

Torfolge:

(25.) 1:0 Bramfeld
(30.) 2:0 Bramfeld
(61.) 2:1 Celly
(67.) 2:2 Rico