Ü50 gewinnt Testspiel gegen ETSV Hamburg

Glinde 2.Sen - ETSV Hamburg 1.Sen 4:0  (0:0)

Tore: Leicht (2) , Gabbert, Scheck

Das Fazit lautet: 1. Halbzeit "Flop" , 2. Halbzeit "Top" und so spielte sich das ab...

Nico Scheck gab klare Anweisungen als neuer Coach der Ü50. Das wurde nur teilweise von den älteren Herren verstanden. Der Ball lief zwar weitestgehend in den eigenen Reihen, aber leider nur in der eigenen Hälfte. Nach einigen Querpässen  folgte dann auch prompt der Fehlpass, den der Gegner immer dankbar annahm. Dirk Tesch in seinem 1. Spiel der Ü50 konnte einem Leid tun. Durch Standfußball hatte er keine Anspielstationen im Mittelfeld und Sturm; so war er es alleine, der  durch einige gute Einzelaktionen positiv auffiel. In der Halbzeit sprach Nico die fehlende Laufbereitschaft an. Das wirkte offenbar, denn in der 2. Halbzeit ein anderes Bild. Luftzüge waren auf dem Sportplatz duch die Bewegungen der Glinder Spieler spürbar und 2-3 Mann boten sich ständig gut an. Die Folge waren ein paar sehenswerte Spielzüge. Einer führte zum Führungstreffer, als Andi Leicht eine Maßflanke in den Strafraum brachte und Frank Gabbert per Kopfball unter die Latte traf. Der revanchierte sich kurz danach mit einem Pass auf Andi , der mühelos per Flachschuss erhöhte. Aus "schwierigen" Positionen und unter Bedrängnis winkvergaben Guido Behlau ,Jörn Wilkens und Jörn Hedtke weitere Möglichkeiten. Thomas Klein verhinderte durch gutes Stellungsspiel ein paar Chancen für die Eisenbahner vom Mittleren Landweg. Er wollte zu Null spielen, das merkte man ihm deutlich an. Das 3:0 dann wieder sehr schön herausgespielt. Über Woller kam der Ball zu Gabbert, der gefühlvoll flankte und Leicht zum Kopfballtreffer nötigte. Der Abschluss dann kurz vor Schluss durch eine Einzelaktion von Mario Scheck, der aus 18 Metern mit dem Außenrist zum 4:0 traf.

Glinde mit: Klein, Mezele, Urbschat, Tesch, Neuendorf, Hedtke, Behlau, Wilkens, Woller, Leicht, Gabbert, M.Scheck, Richter, Sievers und Coach Nico Scheck