Schützenfest in Düneberg: Supis 9:0!

Tore: 1:0 Wiese, 2:0 Zitzmann (Elfmeter), 3:0 Scheck, 4:0 Scheck, 5:0 Zitzmann, 6:0 Neuendorf, 7:0 Gabbert, 8:0 Gelinski, 9:0 Leicht

Das war mal ne Gala, Glinde! Der Gastgeber hatte noch nicht den ersten Schweiß unter den Achseln, da war das Spiel schon gelaufen. 3:0 stand es nach sechs Minuten, 5:0 zur Halbzeit und 9:0 am Ende der Partie in Düneberg. Ein herrlicher Abend für die Supis am Silberberg in Geesthacht.

Aushilfscoach Schöning, der den kranken Schecker Junior souverän an der Linie vertrat, hatte zur Einstimmung in der Kabine die bewährte Parole ausgegeben: gleich vorne drauf! Und das tat die Truppe auch, mit einer Spiellaune und einem Torhunger, den man gern in jeder Begegnung an den Tag legen darf. Wiese, der dankenswerterweise gemeinsam mit Keeper Falle, Hauke und Thomas Krüger als Unterstützung erschienen war, traf sehenswert unmittelbar nach Anpfiff, Cisco bestrafte das Foul an Schecker mit einem sicher verwandelten Elfmeter, Schecker selbst netzte anschließend zweimal hübsch ein, bevor Zitzmann eine von vielen gelungenen Kombinationen zum 5:0-Halbzeitstand veredelte.
 
Nach dem Wechsel ging es munter weiter. Hauke machte nach Tikitaka-Fusi das halbe Dutzend voll, Gabbert und Gelinski mit seinem ersten Treffer für Glinde überboten sich im schönen Winkelschlenzen, und Leichti, ein wenig missgelaunt an diesem Abend, setzte mit Schlusspfiff den Schlusspunkt. Besser kann man sich für die Weihnachtsausfahrt am kommenden Wochenende nicht in Feierlaune bringen. Allen, die dabei sind, viel Spaß. Und am 1. Dezember revanchieren wir uns dann gegen Buchholz für die dämliche Niederlage im Sommer.

Glindes Schützenkönige: Thorsten Falinski, Reinhold Zucht, Thomas Krüger, Achim Urbschat, Guido Behlau, Maik Baumann, Francisco Zitzmann, Stefan Wiese, Andreas Leicht, Frank Gabbert, Mario Scheck, Mathias Heinze, Hauke Neuendorf, Thomas Mezele, Hans Gelinski und Trainervertreter Henrik Schöning