Testspiel der Ü55 gegen die Ü40

Acht sehenswerte Tore gab es im vereinsinternen Testspiel zu bewundern.

 Die Supis legten gut los und hatten gleich durch Mario Scheck gute Möglichkeiten, doch die Tore machten zunächst die „jungen“  Senioren. Eindrucksvoll genoss Thomas Hör die Lufthoheit im Strafraum und machte 2 tolle Kopfballtore.  Nach der 2:0 Führung wollten sich die Supersenioren aber nicht vorführen lassen und die in Frühform befindlichen Torjäger Andi Leicht und Mario Scheck schockten die Ü40 ein ums andere mal. Cisco im Mittelfeld und Zuchti als Libero waren die Schaltzentralen der Ü55. Am Ende siegten die Oldies verdient und unerwartet hoch mit 6:2. Bei der Ü40 fehlten allerdings viele Leistungsträger  und einen ihrer Besten - Hauke - gaben sie auch noch selbstlos an die Ü55 ab. Zudem versorgte   „Joker“  Nico Scheck  die Oldies durch  Kurzeinsätze  mit notwendigen Erholungspausen.  Übrigens, der  Schiedsrichter  war nicht unumstritten, hatte aber aus neutraler Sicht  die niedrigste Fehlerqoute auf dem Platz und  war nicht spielentscheidend. Nur, dass er Oldie Andy Fischer  bei seinem Comeback  einen Steilpass mühsam erlaufen ließ und erst dann der  zweifellos korrekte Abseitspiff  ertönte,  verdiente keine „Fairnessauszeichnung“.

Fazit:

 Wenn die Supis  doch nur immer so einsatz-und spielfreudig  wären, dann könnte es eine großartigen Saisonverlauf geben...

…und die „jungen“ Senioren müssen auch gegen vermeintlich schwächere Gegner  über die volle Distanz konzentriert  zu Werke gehen und nicht zu früh den Schongang einlegen.

Allen einen schönen  und erfolgreichen Start  für die Pflichtspiele wünscht der  Berichterstatter, der zugleich auch der unparteische Schiedsrichter  war wink.