AH erläuft sich neuen Trikotsatz

Die alten Herren nutzten die coronabedingte Fußballpause und taten in den vergangenen Wochen in doppelter Hinsicht etwas für die Optik.

Denn das Trainerteam lud Mitte November zur Lauf-Challenge. Dank einem kleinen Sponsorenpool gabs pro gelaufenem Kilometer 42,5 Cent für die Mannschaftskasse. Dies schien einige mehr,  andere eher weniger zu motivieren, die Laufschuhe zu entstauben und sich auf die Socken zu machen. Unterm Strich beteiligten sich aber immerhin 23 Teammitglieder und das Ergebnis kann sich nach 6 Wochen Laufen durchaus sehen lassen:

 

Damit konnte die AH die Coronapause dazu nutzen, seinen nagelneuen Trikotsatz vollständig zu finanzieren.

Die AH möchte sich auf diesem Weg nochmals beim Sponsorenpool bestehend aus

  • Holger Schmidt
  • Dennis Moldrzyk - Agentur für Deutsche Vermögensberatung, Norderstedt
  • Frank Woller
  • Weinel Immobilien, Glinde

ganz herzlich bedanken. Insbesondere in der aktuellen Zeit ist diese Unterstützung nicht selbstverständlich.

Da an Fußball leider noch nicht zu denken ist, sind weitere Aktionen seitens der AH bereits in Planung. Hierzu in Kürze mehr.