AH gut aussehend und erfolgreich

Die AH empfingen in nagelneuen Trikots zum Pflichtspielauftakt im Jahr 2018 den VfL Lohbrügge und behielten nach hartem Kampf mit 1-0 (1-0) die Oberhand.

IZu Beginn der Partie hatten beide Teams zunächst damit zu tun, sich an den starken und äußerst eisigen Wind zu gewöhnen. So war die Anfangsphase gekennzeichnet von zu kurzen bzw. je nach Richtung zu langen Anspielen, lange Bälle ins Aus oder auch hilflos wirkende Versuche, den Ball beim Abstoß hinzulegen. Die Glinder zeigten sich in dieser Phase effektiv und gingen mit der ersten Chance in Führung. Nach einem Freisoß von Severin auf den zweiten Pfosten brachte Dirk den Ball per Kopf wieder in die Mitte, wo Ouzo den Ball über die Linie drückte. Die Statistik besagt: 1. Saisontor des Angreifers - Verrückt!surprise

Die Gäste aus Lohbrügge versuchten mit spielerischen Mitteln zu antworten, kamen jedoch über Ansätze kaum einmal hinaus und so war spätestens an der Strafraumgrenze Endstation. Anders der TSV, der vor allem über John auf der linken Seite viel Raum hatte und so immer wieder schnell nach vorne spielen konnte. Kurz vor dem Wechsel war es dann auch John, der zunächst unbedrängt durch die gegnerische Abwehr marschierte, dann aber am Torwart scheiterte. Im Nachschuss traf Ouzo dann nur den Innenpfosten. Das hätte das 2-0 sein müssen!

Die zweite Hälfte ist kurz erzählt. Lohbrügge machte mächtig Druck und die Glinder konnten sich kaum einmal befreien. Doch wie schon im ersten Abschnitt ließen die AH hinten kaum etwas zu. Insbesondere Rico macht hier auf ungewohnter Innenverteidigerposition ein starkes Spiel! Wenn er jetzt noch das Quatschen lassen würde...angry In der Schlussphase boten sich für Glinde dann eine Menge Räume und so kam Dietz zu seinem großen Auftritt. Zunächst scheiterte er stark freigespielt von Ivo kläglich vor dem gegnerischen Keeper, ehe er nur wenige Minuten später noch einen drauf setzte. Erneut von Ivo bedient schaffte er es, den Ball aus zwei Metern über das leere Tor zu jagen - unfassbar. Und das wäre fast bestraft worden, denn in der letzten Szene des Spiels rückte Falle aus dem Nichts in den Mittelpunkt. Nachdem Laggo und Maik unglücklich zum Ball gingen tauchte der Angreifer der Gäste frei vor Falle auf. Doch dieser war rechtzeitig aus seinem Tor heraus gelaufen, konnte so den Ausgleich verhindern und damit die drei Punkte sichern.

Aufgrund der übrigen Ergebnisse ein ganz wichtiger Erfolg für die AH. Es war zwar nicht alles Gold was glänzt, aber der Auftritt macht Mut für die nächsten Wochen.

Torfolge:

1-0 (13.) Ouzo (Vorlage: Dirk)

Aufstellung: Falle, Dimi, Rico, Maik, Severin, Dirk, John, Ivo, Dietz, Otto, Ouzo (Laggo, Jörg, Davit)