Was geht ab bei der AH/Sen/SSen laut HFV

Protokoll vom Ausspracheabend der AH,Senioren,Supersenioren beim HFV am 6.3.17 (Update)

Ca. 40 Mannschaftsvertreter waren anwesend. Drei Vertreter vom Spielausschuss leiteten die Veranstaltung.

Nachtrag zum Spielbetrieb: Der "Freitag" ist bei der AH,Sen,SSen kein offizieller Spieltag. Ansetzungen werden vom Spielausschuss aber akzeptiert. Ist eine Mannschaft nicht einverstanden soll einvernehmlich ein Termin am Samstag oder Sonntag zwischen den Teams vereinbart werden (anschließend Spielverlegung online beantragen). Ist der Heimverein nicht kooperativ, setzt der Spielausschuss den Termin fest. Der Antrag sollte spätestens 4 Wochen vor dem Spieltermin gestellt werden.   

...auf "Weiterlesen" klicken!

Sportgericht und Schiedsrichter

Die AH,Senioren,Supersenioren sind in Sachen „Sportgericht“ eher unauffällig. Es gab Diskussionen mit dem anwesenden SR-Obmann Dieckert. Fehlende Schiedsrichter sind auch darauf zurückzuführen, dass der Umgang mit dem Unparteiischen oft „schlecht“ ist.  Hier sind alle aufgefordert, dem entgegenzuwirken. U.a. sind vor Spielbeginn laut Durchführungsbestimmungen der Spielbericht, Spesen und die Pässe unaufgefordert dem Schiedsrichter auszuhändigen.

Allgemeines zum Spielbetrieb

Der Rahmenterminkalender (klicken!) ist veröffentlicht. Saisonstart ist der 1.-3.9. mit der 1.Pokalrunde. Es bleibt bei der langen Winterpause. Einige Mannschaftsvertreter monierten die lange Winterpause, weil es zunehmend Kunstrasenplätze (KRP) gäbe, die auch im Winter bespielbar sind. Der HFV sieht erfreulicherweise auch eine Zunahme von KRP und daher weniger Spielausfälle, aber noch seien die Rasen-/und Grandplätze in der Mehrheit.

Der HFV möchte in der Winterpause eine Futsal-Hallenrunde durchführen. Einige Mannschaftsvertreter, insbesondere AH und Senioren zeigten Interesse, da es Mannschaften gibt, die wegen fehlender Kunstrasenplätze im Winter oft nicht trainieren können. Der HFV wird eine Anfrage bei den Vereinen stellen und je nach Nachfrage einen Modus in Turnierform vorstellen.

Die Klasseneinteilung bei den AH bleibt unverändert.

Die Einführung der Leistungsklassen Bezirks-/Landes-/Verbandsliga bei den Ü40-Senioren hat sich bewährt. Deutlich weniger Nichtantritte bzw. Zurückziehungen von Teams sind zu verzeichnen.

In der kommenden Saison werden auch die Ü50 in Landes-/Verbandsliga eingeteilt. Vom HFV sind 2 Verbandsligen (Ost +West) und 2 Landesligen geplant. Qualifiziert für die Verbandsliga sind die Teams von Platz 1-6 der jetzigen vier  Ü50-Staffeln. Einige Mannschaftsvertreter hielten 1 Verbandsliga und 3 Landesligen für sinnvoller (nur die Teams von Platz 1-3 der jetzigen Ü50-Staffeln wären qualifiziert) . Der Spielausschuss will den Vorschlag prüfen.

Bei den Ü55 und Ü60 wird von Mannschaftsverantwortlichen moniert, dass es teilweise in Staffeln mit nur 7 oder 8 Teams zuwenig Spiele gibt. Der Vorschlag, dass in diesen Fällen nicht nur Hin-und Rückrunde sondern eine zusätzliche 3. Runde gespielt wird, wird vom Spielausschuss aufgenommen und geprüft.

Spielbericht / Online-Verfahren

Es ist geplant, den Abschluss des Spielberichts in allen Spielklassen ( also Jugend-/Herren-/Frauenspielbetrieb ) extrem zu verschärfen. Bisher ist der Schiedsrichter (SR) bzw. bei Nichtantritt des SR, der Heimverein verpflichtet den Spielbericht bis Montag, 24 Uhr nach dem Spielwochenende abzuschließen. Künftig sollen der SR und je ein Mannschaftsverantwortlicher vom Heim- und Gastverein den Spielbericht bis spätestens 60 Minuten nach Spielende gemeinsam online abschließen. Das Ergebnis und insbesondere Verwarnungen/Platzverweise/Auswechselungen sind im dfbnet abschließend vom SR und den beiden Mannschaftsverantwortlichen in dieser kurzen Zeit zu bestätigen. In der letzten Saison hat der HFV durch fehlerhafte Spielberichtsabschlüsse und verspätete Ergebnismeldungen ca. 50.000 € an Strafgelder erhoben ( eigene Anmerkung: Beim TSV Glinde ist das Problem mit Strafgeldern durch intensive Unterweisungen nicht relevant ) .

Die Mannschaftsvertreter zeigten sich skeptisch, ob das so in der Praxis durchführbar sei. Der Spielausschuss verspricht sich davon u.a. durch die Mitwirkung-/Mitverantwortung der Mannschaftsverantwortlichen, dass der korrekte Spielberichtsabschluss ( Ergebnismeldung, Verwarnungen, Platzverweise, Auswechselungen) zeitnah und einvernehmlich feststeht. Näheres ( Umsetzung und Zeitpunkt ) folgt vom HFV nach weiteren Beratungen.

Passwesen

Ab 01.07.2018 wird es nur noch das elektronische Passwesen geben. Die bisherigen Spielerpässe sind nicht mehr relevant. Bis zur Einführung des elektronischen Passwesens muss zwingend für alle spielberechtigten Spieler ein Passfoto im dfbnet hochgeladen werden. Näheres folgt zu gegebener Zeit über die Vereinsverantwortlichen.

Meldeschluss für Mannschaften für die neue Saison ist der 01.06.2017. Die Vereinsverantwortlichen müssen die Mannschaftsmeldungen online bis zu diesem Zeitpunkt vornehmen.

Termine

Am 18.06. finden die Pokalendspiele der AH,Senioren,Supersenioren statt.

Am 25.06. findet die Hamburger Meisterschaft der Ü50-Supersenioren in Turnierform statt. Es ist zugleich das Qualifizierungsturnier für die Norddeutsche Meisterschaft (Termin: 26.8.)  Der Modus der Hamburger Meisterschaft folgt zu gegebener Zeit.

 

Gez. Frank Gabbert

TSV Glinde

Abteilungsleiter Fußball